Musk möchte E-LKWs auf deutschen Straßen wissen!

0

Ich bin kein Fan von Musk. Von E-Mobilität halte ich erst Recht nicht viel. Eventuell bin ich auch einfach zu altbacken. Mir gefällt eben dieser Gedanke dahinter nicht. Diese Zweiklassengesellschaft in der Mobilität. Das billigste E-Auto kostet rund 23.000? Der Sprit ist für viele fast unleistbar? Ein gebrauchtes E-Auto gibt es vlt. schon günstiger, aber dann fällt ein sündhaft teurer Akku an? Ich empfinde all das nicht sehr bejahend. Wer kann sich das noch leisten!

Der E-LKW von Tesla

Dss Unternehmen Tesla empfinde ich ja als okay. Ich bin kein Fan. Das muss ich ja auch nicht. Nur…

Die Reichweite von E-Autos ist immer noch dürftig. Wenn man unparteiisch und neutral zu sich selbst ist, dann müsste man sich das eingestehen. Ein E-LKW ergibt in der Regel nur dann Sinn, wenn er viele Tonnen zu transportieren vermag. Jetzt schwenke ich wieder zur E-Karre retour und erinnere an die Erfahrungswerte vieler E-Fahrer. Bei – 15 Grad im Winter kann es sein, dass sich die Batterie entlädt?

Andererseits steckt hinter Tesla durchaus Know-How und wahrscheinlich auch sehr viel Kohle. Musk gilt als zweitreichster Mensch der Welt und der Erfolg gibt Tesla Recht.

Ich denke jedenfalls, dass es noch zu früh dafür ist. Man darf gespannt sein. Falls Sie es wirklich hinbekommen sollten, dann „huldige“ ich ihnen gerne. Man wird es ja bald sehen. Es dauert nämlich nicht mehr lange. Ende 2024, wenn ich mich zurecht erinnern vermag. Im Winter!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert